Home / Wordpress / Hosting: Wirst du gehostet oder hostest du schon?
Bloghosting selbst oder Service
Bloghosting: in die eigene Hand nehmen?

Hosting: Wirst du gehostet oder hostest du schon?

Wenn man überlegt einen Blog ins Leben zu rufen, muss man allerlei Entscheidungen treffen. Das Thema Hosting ist hierbei ein wichtiger Faktor.

Blog-Hosting lässt sich in zwei Kategorien unterscheiden. Entweder man sucht sich einen Hosting-Service oder man hostet selbst.

Hosting Services sind beliebt und werden oft benutzt. WordPress.comblogger.com und tumblr sind nur einige namenhafte Beispiele. Ähnlich gestaltet sich dies bei der Vielzahl an Self-Hosting-Anbietern.

Wie so vieles im Leben gibt es bei beiden Optionen entsprechende Vor- und Nachteile, die ich in diesem Artikel gerne vorstellen möchte.

Bloghosting-Services

Vorteile der Blog-Hosting-Services

  • leichte Einrichtung und Bedienbarkeit, da vieles bereits voreingestellt ist.
  • vorwiegend kostenloses Angebot, somit keine laufenden Kosten zur Betreibung des Blogprojektes
  • Interne Verlinkung innerhalb des Hosting-Services durch Neuvorstellungen. (der Blog wird bekannter auf der Hosting-Plattform)
  • keine Grafikdesign-Vorkenntnisse nötig – oftmals sind sogenannte Themes / Layouts zur Direkübernahme verfügbar.

Nachteile des Blog-Hosting-Services

  • hohes Verlustrisiko bei Insolvenz des Anbieters oder Sperrung des Blogs bei Verstoß gegen die Nutzerbedingungen
  • keine Monetarisierung (Werbebanner) des Blogs- ggf. nur mit Einschränkungen
  • in der Regel keine Top-Level-Domain, sondern eine Subdomain.
  • Funktionen sind zum Beispiel durch Plugins nicht erweiterbar
  • Umzug auf and. Plattform oder eigenen Webspace nicht möglich oder sehr aufwändig
    Top Level Domains
    Top Level Domains

Natürlich gibt es auch Pro und Contra für den eigenen Webspace.

Selbstgehosteter Blog

Vorteile des Selbst-Hostings

  • individuelle Gestaltung des Designs und der Funktionen des Blogs mittels Templates und Plugins.
  • Monetarisierung des Blogs anhand Adsense oder anderer Affiliate-Anbieter
  • eigene Top-Level-Domain
  • Inhaltliche Unabhängigkeit da nicht eingeschränkt durch Guidelines
  • der eigene Blog profitiert selbst von der Suchmaschinenoptimierung und nicht der Anbieter (viele Besucher)
  • Umzug zu einem anderen Anbieter meist kinderleicht

Nachteile des Selbst-Hostings

  • hoher Pflegeaufwand (Problemlösung, Updates, Backups)
  • hohe Eigenverantwortung (ggf. Programmierkenntnisse nötig, man ist sein eigener Support)
  • unzählige Hosting-Anbieter
  • Führen und Betreiben des Blogs nach gesetzlichen Vorgaben
  • monatliche Kosten
  • kostenpflichtige Premium-Templates und Plugins

Was ist denn jetzt besser?

Es gibt leider keine Lösung, die für ALLE richtig ist. Es muss ganz klar abgewägt werden, was die persönlichen Präferenzen betrifft. Wer hobbymäßig bloggt und sich weniger mit den technischen Anforderungen auseinandersetzen will, für den reicht absolut ein Bloghosting-Service. Sobald man jedoch das Ganze etwas professioneller, individueller aufbauen möchte (ggf. sogar damit Geld verdienen) – sollte eher zu einem selbst gehosteten Blog greifen.

Blog Hosting
Blog Hosting

Was empfiehlt Testjuwel?

Ich selbst nutze einen selbst gehosteten Webspace auf WebGo24 DE um mir alle Freiheiten offen zu lassen. Ich nutze außerdem das Software Script von wordpress.org .

Solltest du also irgendwann planen mit dem Blog Geld zu verdienen, wirst du über kurz oder lang an deine Grenzen kommen, wenn du dich kostenlos hosten lässt. Dasselbe gilt für das Design und die Funktionen, die du deinen Lesern zur Verfügung stellen möchtest. Alles selbst zu machen ist jedoch auch kein Zuckerschlecken, das sollte man sich bewusst machen. Stichworte wie Suchmaschinenoptimierung und Pagespeed sind nur ein kleiner Teil davon, womit man sich tagtäglich befassen muss.

Mein Fazit lautet also: wer das Eine will, muss auch das Andere mögen 😉

Und nun zu Dir: Was nutzt du und was sind deine Gedanken zu diesem Thema? Ich freu ich auf eure Denkanstöße!

About Julia

Mein Name ist Julia und ich blogge über alle möglichen Produkte, die in meine Hände kommen. Ich teste diese auf Herz und Nieren und freue mich über einen regen Erfahrungsaustausch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Produkttest-Blogs.deProdukttest-Blogs.de