Home / Games / Pokemon Go Einsteigerguide
Pokemon Guides

Pokemon Go Einsteigerguide

Mittlerweile sollte es jedem aufgefallen sein, wie Erwachsene und Kinder durch die Straße jagen um das „neuste“ Pokemon zu fangen.

Das Spiel Pokemon Go ist seit Anfang Juli in Deutschland in den Appstores erhältlich und an jeder Ecke findet man sie: die Menschen mit dem Smartphone in der Hand, die mal eben ein „Gym“ einnehmen oder noch eben einen „Pokestop“ abgrasen. Ihr wisst worauf ich hinaus will, oder? 😉

Doch was genau ist Pokemon Go und was kann ich alles entdecken?

Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne… und bei Pokemon Go startet man mit der Auswahl seines „Trainers“. Dieser Trainer bist du, als Avatar in der Pokemon Go-Welt.

Grundsätzliche Voraussetzungen zum Spielen: GPS-fähiges Smartphone, Internetflat Apple: Kompatibilität: Erfordert iOS 8.0 oder neuer. Kompatibel mit iPhone, iPad und iPod touch Android: Erforderliche Android-Version: 4.4 oder höher Google-Account oder Pokemon-Trainer-Club-Account

Die Anmeldung zum Spielen von Pokemon Go ist einfach und schlicht gehalten:

Meld dich im Spiel entweder mit einem Google Account oder einem Trainer-Club Account an:

LoginScreen Pokemon Go

Was natürlich auch dazugehört: den jeweiligen Bestimmungen des Spiels zu zustimmen – die haben wir natürlich an dieser Stelle ausführlich gelesen 😉

Nutzungsvereinbarung Pokemon Go

 

Im Anschluss daran geht’s direkt mit der Trainer-Erstellung los 🙂

Hier kann man seinen Avatar ganz nach seinen Wünschen anpassen und man muss ihm an der Stelle natürlich noch einen Nickname verpassen.

Charaktererstellung: weiblich oder männlich
Anpassen des Avatars

Und dann kann es eigentlich schon losgehen! Zu Beginn spawnen direkt 3 Start-Pokemons bei dir, wovon du eins fangen kannst! Jetzt kannst du direkt loslegen und dich unterwegs auf die Jagd nach neuen Pokemon machen!

Startpokemon
Im Laufe des Spiels musst du dich mit den pokemonspezifischen Bonbons und dem Sternenstaub auseinandersetzen. Du kannst damit deine Pokemon stärken (Power-Up) oder weiterentwickeln (evolve). Die Bonbons sind immer an den Typ gebunden, das bedeutet z.B dass du viele Hornlius fangen musst. Beim Fangen erhälst du Sternenstaub und die jeweiligen Bonbons. Möchtest du also später Hornliu weiterentwickeln brauchst du viele Hornliu-Bonbons und Sternenstaub. Sternenstaub ist nicht typbezogen und ist für jedes Pokemon anwendbar. Sternenstaub erhälst du nicht nur für das Fangen sämtlicher Pokemon, sondern auch wenn du Eier ausbrütest oder Arenen einnimmst. (weiter unten)

Was bedeuten denn „stärkere“ Pokemon?

Jedes Pokemon, welches du fängst, hat einen individuellen WP-Wert. „WP“ steht hier für Wettkampfpunkte- und variiert zum Teil auch je nach deinem Trainerlevel. Der WP-Wert entscheidet letzten Endes wie stark dein Pokemon ist. Das ist besonders für die Arena-Kämpfe wichtig- da du ein starkes Pokemon benötigst um eine Arena einzunehmen. Lass dir jedoch eins gesagt sein: ein hohes Trainerlevel beschert dir zwar durchaus stärkere, spawnende Pokemon, aber auch mit Level 30 bekommst du WP10-Pokemons vor die Nase 😉 Die obengenannten Power-Ups erhöhen also den WP-Wert deines Pokemons.

Pokemon, die du nicht mehr benötigst kannst du an Professor Willow schicken, du erhälst dann dafür die jeweiligen Bonbons und hast außerdem auch wieder Platz für neue Pokemon 🙂

100 Sternenstaub beim Fangen eines Pokemons und hier: 3 Pikachu Bonbons. Außerdem erhaltet Ihr immer Erfahrungspunkte welche zum weiteren Leveln deines Trainers erforderlich sind.

Für alles was du im Spiel machst, erhälst du übrigens Erfahrungspunkte:

Kämpfen in den Arenen, Besuchen von Pokestops, Entwickeln von Pokemons. Das ist auch wichtig: denn je höher dein Trainerlevel ist, desto bessere, stärkere Pokemon können dir über den Weg laufen. Anfangs ist das recht schwierig, da man schon bestrebt ist, möglichst schnell im Level zu steigen. Man tendiert anfangs mehr dazu mehr Sternenstaub zu verbrauchen um doch noch ein Level höher zu rutschen. Bist du jedoch bald in einem Level angekommen, wie z.B Level 20: fang damit an mehr Sternenstaub zu sammeln um die bereits sowieso schon stärkeren Pokemon noch stärker zu machen um sie in der Arena unbesiegbar zu machen! 🙂 So war jedenfalls meine Erfahrung. Mittlerweile spare ich Sternenstaub immer an und investiere sie in meine stärkeren Pokemon.

 

Was musst du sonst noch wissen?

Pokestops: Das sind auf Eurer Karte im Spiel, blaumarkierte Kreise. Es lohnt sich bei einem Spaziergang unbedingt dort vorbeizuschauen! Öffnet im Spiel einen solchen Pokestop und dreht das Rad. An diesen sogenannten Pokestops könnt Ihr Eier, Pokebälle, Himbeeren und Tränke erhalten.
Pokestop in der Nähe

Pokestops versorgen dich mit nützlichen Ingame-Items – die du sonst für Micropayments (Inapp-Käufe über dein Guthaben also) erwerben kannst. Solltest du nicht gerade auf dem Dorf leben, lass dir gesagt sein: Verschwende dein Geld nicht für Bälle oder ähnliches. Vieles kannst du ingame auch „freispielen“.

Pokemon Go Shop
Pokemon Shop: Im Shop kannst du Pokebälle, Münzen, Lockmodule für Pokestops, Rauch und die Pokemünzen erwerben. Alle Items verschaffen dir gewisse Vorteile, auf die ich einzeln näher eingehen werde.

Pokemünzen: sind die Ingame-Währung im Spiel, diese musst du kaufen oder dir in den Arenen erspielen um die Items kaufen zu können.

Pokebälle: zwingend erforderlich zum Fangen von Pokemons. Mein Tipp: besuch regelmäßig Pokestops- dann kannst du dir die Münzen für andere Dinge sparen.

Rauch: Der Rauch dient dazu, Pokemon anzulocken- die nur für dich sichtbar werden zum Fangen. Hierbei ist es egal, ob du zu faul zum Rumlaufen bist- oder einfach beim Spaziergang deine Chancen auf Spawns erhöhen willst: Einmal aktiviert, hast du die Chance 30 Minuten lang Pokemons in deiner Umgebung zu fangen.

Glücksei: das Glücksei erhöht für eine halbe Stunde deine Erfahrungspunkte zum Leveln des Trainers. Die Verdopplung gilt für: XP beim Besuch eines Pokestops, Entwickeln von Pokemons, Fangen von Pokemons usw.

Ei-Brutmaschine: An den Pokestops erhälst du manchmal Eier, die du anhand der Brutmaschinen ausbrüten kannst. Alles was du dafür tun musst, ist die vorgegebene Kilometerzahl zu „erlaufen“ welche dir das Ei vorgibt. Wenn du z.B deine 2-km im Spiel gelaufen bist, schlüpft aus diesem Ei ein Pokemon.

Lockmodule: Lockmodule kannst du in Pokestops einsetzen. Im Gegensatz zum Rauch können diese Lockmodule auch andere Mitspieler sehen. Hier ist die Chance sehr groß, dass dort vermehrt Pokemons zum Fangen spawnen. Je nachdem wie viele Leute sich an den Lockmodulen befinden, können auch besondere Pokemon erscheinen.

Ein aktiviertes Lockmodul in einem Pokestop sieht dann wie folgt aus:

Lockmodul Hannover Maschpark

Im Shop kannst du für mehr Platz übrigens auch noch einen Beutel-Plus (bei Start: 350) sowie ein Pokemon-Aufbewahrungs-Plus(bei Start: 250) kaufen. Diese bewirken, dass du mehr Pokemon fangen und behalten kannst, oder mehr Items mit dir rumtragen darfst als ursprünglich zum Spielstart möglich.

Pokemon-Arenen: Ab Level 5 einfach einem Team anschließen und gegen gegnerische Teams/Pokemon kämpfen oder trainieren. Verteidigt Ihr eine Arena oder nehmt eine neue Arena ein: schaut auf jeden Fall im Shop vorbei, dort erhaltet Ihr dann gratis 10 Pokemünzen und 500 Sternenstaub pro Arena. (alle 21 Stunden)

Neben dem Fangen der Pokemon kannst du übrigens auch noch gegen andere Trainer in den Arenen (Gyms) antreten. Sobald du Level 5 erreicht hast, musst du dich dann auch für ein Team entscheiden.

Eine Pokemon-Arena sieht dann ungefähr so aus:

Pokemon-Arena, hier eingenommen vom Team Valor

Zur Auswahl stehen dann:

Team Instinct  

Spark Team Intuition

Anführer:                                                               Spark

 

Legendäre Pokemon:                                       Zapdos

 

 

 

 

 

 

Team Mystic

Blanche Team Weisheit

Anführer:                                                             Candela

Legendäre Pokemon:                                     Arktos

 

 

 

 

 

 

 

Candela Team Wagemut

Team Valor

 Anführer:                                                           Blanche

Legendäre Pokemon:                                    Lavados

Nach aktuellem Stand hat die Wahl des Teams noch keine großen Auswirkungen. In Arenen kann man sich gegen die gegnerischen Teams bekämpfen und das Gym für sein eigenes Team einnehmen. Dort kann man dann mit seinen bereits gefangen Pokemons trainieren und das Arenaprestige steigern.

Man munkelt aber, dass man später das jeweilige legendäre Pokemon fangen/erkämpfen an, je nachdem welches Team man gewählt hat. Es bleibt abzuwarten, wohin Niantic den Kurs bringt.

Die 3 Pokemon Teams: gelb, blau, rot

Viel für den Anfang? Einfach Spiel installieren und ausprobieren! Das ist pures Learning by doing und macht unheimlich Spaß! Für welches Start-Pokemon hast du dich denn entschieden und welches Team ist dein Favorit? Lasst es mich in den Kommentaren wissen!

 

About Julia

Mein Name ist Julia und ich blogge über alle möglichen Produkte, die in meine Hände kommen. Ich teste diese auf Herz und Nieren und freue mich über einen regen Erfahrungsaustausch!

Check Also

Thanksgiving bei Pokemon Go

Pünktlich zum amerikanischen Feiertag „Thanksgiving“ erhalten Pokémon Spieler ein ganz besonderes Dankeschön aus dem Hause …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Produkttest-Blogs.deProdukttest-Blogs.de